Familie Christian & Karin Mallinger
Oberndorf 9, 4722 Peuerbach, Oberösterreich
office@fresser-einsteller.at | +43 7276 35178
 

Fresser & Einsteller – Gemeinsam zum Erfolg

Familie Mallinger (vlg. Wastlbauer) aus dem Bezirk Grieskirchen

Die Aufzucht zu sogenannten “Fressern” bezeichnet die Umgewöhnung des milchtrinkenden Kalbes hin zum Wiederkäuer und ist die Vorstufe der Stiermast. Um sich die aufwendige Fütterung und Pflege der kleinen Kälber zu ersparen, werden diese von spezialisierten Fresseraufzuchtbetrieben optimal auf die Mast vorbereitet.

 

“Große Gruppen Zusammenstellung mit gleichaltrigen Tieren möglich.”

Wir haben uns auf die Aufzucht von Kälbern zu Fresser spezialisiert.

 

Fresser vom Profi aus bäuerlicher Produktion.

Zukünftig möchten wir die Kälber direkt von den Bauern aus unserer Umgebung zukaufen, um den Tieren den Stress und Transport von Versteigerungen zu ersparen.

Bei Interesse bitte bei uns melden.

Jedes Tier wird bei uns gewogen. Nach dem Motto “was wiegt´s, des hat´s” werden die Kälber eingekauft und die Fresser verkauft.

Die Stierkälber werden alle im Gewichtsbereich von 80 – 100 kg zugekauft. Unsere Lieferanten sind Händler aus der Umgebung.

Auch von Versteigerungen wird so manches Kalb von uns selber gekauft.

Die Aufzucht von weiblichen Kälbern zur Kalbinnenmast ist nur auf Vorbestellung möglich.

 

 

Unsere Erfahrung ist Ihr Vorteil – Familie Mallinger aus Peuerbach im Bezirk Grieskirchen

Wir beschäftigen uns seit 2010 mit der Kälberaufzucht und Stiermast. Mit Inbetriebnahme des neuen Stalles haben wir Platz für 250 Kälber und 50 Maststiere.

Die Fütterung erfolgt die ersten 6 Wochen mit einem Milchpulver mittels Kälbertränkeautomat mit individueller Tiererkennung und einer TMR. Das bedeutet “Totale Mischration”.

Es werden in einem Futtermischwagen alle Komponenten (hofeigenes Futtergetreide und Maissilage, bestes Wiesenheu, Mineralstoffe (Firma Solan), Futterkalk und Rapsschrot) zusammengemischt und auf die ideale Größe zerkleinert. Unsere Tiere werden GVO-frei gefüttert.

Mit zunehmender Kraftfutteraufnahme wird die Milchmenge verringert. Dies erlaubt ein Tier-Individuelles gerechtes abtränken. Es steht den Kälbern natürlich immer frisches, warmes Wasser zur Verfügung.

Der Stall entspricht den Anforderungen der Österreichischen Tierschutzrichtlinien und ist optimal auf Kälberbedürfnisse abgestimmt. Die Fresser sind Grippeschutz geimpft, enthornt, entwurmt und gesund.

“Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns sehr wichtig.”

Gemeinsam zum Erfolg im Stall – kein Zwischenhandel!

 

Vorteile für den Käufer von Fressern:

Sensible Umstellungsphase bereits vollzogen

Stabiler Gesundheitszustand

Einheitliche Gruppen

Optimal vorbereitete Tiere für die Hauptmast

Arbeitszeiteinsparung

Höhere Umtriebsrate

Betriebe, die ab Fresser mästen, verbuchen höhere Tageszunahmen.

Von Bauer zu Bauer.

“Es ist kein Herr so groß im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!”

Stabilität – Qualität – Regionalität

Laut Aufzeichnungen der Arbeitskreise Rinderproduktion (Landwirtschaftsministerium) ist die Mast ab Fresser effizient.

Fresser Erzeuger aus Bauernhand von der Familie Mallinger in Oberösterreich.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung  – kontaktieren Sie uns unter +43 664 38 40 390 oder schicken Sie uns Ihre Anfrage!